465 icons-400

PBB und Civic Plaza im neuen Bezirk Lingui, Guilin

2009
GIADR - Guilin Institute of Architectural Design & Research
ca. 240.000 m2
ca. 240 Mio. €
Oliver Kühn
Alexander Moritz
Ania Pilarska, Annett Pietrzak, Kersin Köhler, Peter Irmscher, Tilman Richter von Senfft

Der Entwurf für das Pioneer Business Building und Civic Plaza im neuen Bezirk Lingui ist einzigartig und besitzt eine stark ikonische Qualität. Die Konstruktion strahlt die deutliche Entschlossenheit aus, neue Geschäftserfolge zu erzielen und symbolisiert damit das Engagement, den öffentlichen Raum aufzuwerten und gleichzeitig an die Traditionen der chinesischen Kultur anzuknüpfen.
Der Masterplan ist klar und gut strukturiert. An den beiden Hauptverkehrsstraßen im Osten und im Westen steht jeweils eine Flucht von siebenstöckigen Häusern mit öffentlicher Nutzung, die eine scharfe städtebauliche Kante des Komplexes nach Außen bilden. Nach Innen stellen sie einen klaren Rahmen zum angenehmen neuen grünen Parkbereich dar, der sich in der Mitte des Komplexes befindet und für die Menschen von Guilin offen ist.
Drei Eingangsbauten auf einem gemeinsamen Sockelbau im Norden übernehmen die Funktion der städtebaulichen Dominanten und sind die Highlights des Pioneer Business Building in Lingui. Die schimmernde, maschenartige, silberfarbene Lochblechverkleidung dient als effizienter Sonnenschutz und greift auf traditionelle chinesische Muster zurück, wobei die drei Baukörper die langen Sichtachsen in die umgebende Landschaft dank großer Ausschnitte ebenso wie der traditionellen chinesischen Tore nicht blockieren. So werden die Häuser selbst zu einem Symbol, unter anderem dem der neuen offenen Tore zum Erfolg.
Der Gebäudekomplex strukturiert sich in einem siebenstöckigen Sockelbau und den drei großen Baukörpern, die auf diesem Sockel stehen. Im Sockelbau sind alle öffentlichen Funktionen im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss untergebracht. Hier befinden sich die Eingangshalle, die großen Konferenzräume, die Kantine und die Ausstellungsräume. Von hier aus gelangt man auch über kurze Wege zu den bewachten Zugängen in die oberen Büroetagen.
Auf dem Sockelbau und zwischen den drei großen Büroblöcken stehen den Menschen im Gebäudekomplex öffentliche Plattformen, Gärten und Terrassen als angenehme Erholungsbereiche zur Verfügung. Die Büros sind auf Basis eines rationalen 1,35-m-Rasters in einem effizienten quadratischen Modul von 8,1 m x 8,1 m aufgebaut. Sie sind voll flexibel und erlauben alle denkbare Büroaufteilungen, ob Einzel-, Team-, oder Großraumbüros ist je nach Bedarf alles möglich.
Direkt über der Eingangshalle, am prominentesten Standort mit spektakulärem Panoramablick und Zugang über eine exklusive Reihe gläserner Aufzüge, beherbergen die oberen Etagen des Hauptgebäudes den Bereich für die hohen Beamten der ZK der KP.
Ein sorgfältig konzipierter neuer grüner Park erstreckt sich zwischen dem Eingangsbau im Norden und den Häusern für den öffentlichen Gebrauch und die Kultur im Süden und Westen, womit die Besucher in Guilin einen neuen Erholungsbereich genießen können.
Großzügige Gänge verbinden alle Gebäude miteinander. Ein kleines Bächlein fließt vom Norden nach Süden und sorgt im Sommer für ein gutes Klein- und Kleinstklima.
Brücken führen über das Wasser, blühende Bäume bieten bei starker Sonne einen schattigen Rastplatz und machen vom Frühjahr bis zum Herbst die Grünfläche bunt.
Der Park ist umlaufend und ruhig – der Verkehr verläuft unterhalb der Grünfläche in zwei Tunneln. Auch das Parkhaus ist unterirdisch mit je einer Rampe für den Ein- und Ausfahrt.
Der Entwurf des Pioneer Business Building und Civic Plaza im Neuen Bezirk Lingui verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und macht sie zu einem eindrucksvollen Symbol für den wirtschaftlichen Erfolg der chinesischen Gesellschaft.