448 icons-400

Neubau Wissmannstrasse, Berlin

2011
privat
ca. 1.000 m2
Oliver Kühn
Alexander Moritz, Tilman Richter von Senfft
Kerstin Köhler, Aldo Conti

Das städtebauliche Konzept des Neubaus ist einfach und klar: Das geplante Doppelhaus vermittelt zwischen den großen Volumina auf den Nachbargrundstücken und der Eternit-Villa.
Der Entwurf für beide Haushälften ist eine in sich durchgestaltete Skulptur. Sie beachtet das unmittelbar östlich gelegene denkmalgeschützte Eternit Gästehaus ohne sich formal an seine Entwurfssprache anzubiedern. Das zukünftige Untergeschoss verschwindet völlig unter der Erde und stellt so die einheitliche Harmonie der gewachsenen Uferböschung wieder her. Es werden zwei großzügige Wohnhäuser als Doppelhaushälften geplant. Beide Haushälften verfügen über jeweils eine großzügige Wohnung, die sich im Wesentlichen über drei Vollgeschosse erstreckt. Weitere Nutzungen, die keine Aufenthaltsräume erfordern, sind in Nicht-Vollgeschossen bzw. unter der Dachhaut untergebracht. Alle wichtigen Räume bieten attraktive Blickbeziehungen zum Königssee. Vom Erdgeschoss aus werden im Wesentlichen nach oben zwei Obergeschosse, nach unten ein Souterrain- Geschoss erschlossen. Oberhalb der Obergeschosse befindet sich der „Dachboden“, unterhalb des Gartengeschosses/Souterrain ein Untergeschoss.