Bio-Tech-Park Charlottenburg, Berlin

2002
BioTechPark Charlottenburg Projektentwicklung GmbH
ca. 150.000 m2
Oliver Kühn
Alexander Moritz
Myoung-Ju Lee

Ein neuer Biotechnologiepark an der Spree in Berlin-Charlottenburg mit ca. 150.000 m² vermietbarer Fläche.
Mit dem neuen Masterplan wird eine nachhaltige und wirtschaftliche Strategie zur schrittweisen Umgestaltung des heute noch wenig strukturierten Gewerbegebietes hin zu einem integrierten, grünen und innovativen Bio TechPark vorgelegt.
Der Städtebau klärt und respektiert die existierende Situation und seinen Bestand, baut darauf auf und ergänzt ihn weiter zu einem schlüssigen Ganzen. Die wertvolle, zum Teil historische Bebauungsstruktur wird dabei aufgewertet und bildet nun einen interessanten Akzent neben der modernen Architektur der neuen Gebäude.
Ein neuer Platz, der sich aus der Aufnahme vorhandener Wege- und Straßenbeziehungen ergibt, soll das räumliche Zentrum des Bio TechParks bilden. Um diesen Platz herum erschließt sich ein klares Straßen- und Wegesystem. Die Straßen gliedern den Park in vier Quartiere, welche sich weiter in Baufelder gliedern lassen.
Die Ausstattung des Parks mit Stellplätzen wird dem Bedarf schrittweise angepasst, die Parkierung gliedert sich in dezentrale Sammelparkflächen und quartierbezogene Sonderparkflächen.
Ein Freiraumkonzept unterscheidet das städtebauliche und inhaltliche Konzept und hebt den ortspezifischen Charakter dieses Industriestandorte, direkt in der Stadt und gleichzeitig im Grünen und am Wasser, deutlich hervor.
Die inhaltlichen Schwerpunkte des Parks liegen im Technologiebereich mit den zugehörigen Umfeldern und Dienstleistungen, wie Labore, Rechenzentren, medizinnahe Forschung oder andere Dienstleistung.
Bei den Grundrissen der Gebäude steht die Flexibilität im Vordergrund. Aufgrund der sich wandelnden Arbeits-, Produktions- und Forschungsweisen soll die vorhandene Nutzungsverteilung nicht bindend für die weitere Entwicklung sein. Vielmehr muss eine Öffnung der Nutzung für die flexiblen Anforderungen moderner Technologieunternehmen möglich sein.