521 icon-400

Urban Airport Center ICC, Berlin

gdp Projektgesellschaft Gisbert Dreyer
ca. 50.000 m2
Oliver Kühn
Alexander Moritz
Agustin Ramirez (Opsina), Antoine Laboureau

West-Berlins Haupt-Verkehrsknotenpunkt, das „Internationale Congress Centrum“, wo U-Bahn, S-Bahn, Autobahn und diverse Buslinien aufeinandertreffen, soll künftig weiterentwickelt werden, um ein dauerhaftes Verkehrschaos im Süden Berlins nach Inbetriebnahme des Flughafens BER zu verhindern.
Der Entwurf zeigt ein neues Flughafen Terminal, welches der Bevölkerung die Möglichkeit schenkt, bereits im ICC-Gebäude einzuchecken und ihr Gepäck schon vor Ort abzugeben.
Von dort aus verläuft eine unterirdische Schnellbahnterasse in 20 Meter Tiefe auf einer Länge von 11 Kilometern bis zum Flughafen BER.
Reisende betreten eine weitläufige, helle, verglaste Eingangshalle und haben einen guten Überblick über alle Check-In Zeiten und darüber hinaus über sämtliche Sicherheitsvorkehrungen.
Nicht nur Reisende, sondern auch Anwohner ziehen daraus einen immensen Vorteil: Zum einen wird das verfallene ICC-Gebäude restauriert und dient einem Bahnhof für die Flughafenbahn, auf der anderen Seite wird sich die Umgebung in eine neue, dynamisch pulsierende, innerstädtische Gegend entfalten.