520 icon-400

Dachauer Strasse 90, München

2013
Landeshauptstadt München
ca. 22.000 m2
Oliver Kühn
Alexander Moritz
Roland Lipusz, Duan Fu, Kerstin Köhler

IDENTITÄT UND INDIVIDUALITÄT.

Der Neubau erhält die gewünschte Leichtigkeit und Poesie.
Indem aus dem Volumen Atrien, Innenhöfe, Terrassen und Loggien herausgenommen werden, entstehen spannende Wegbeziehungen und überraschende Blickachsen. Der elegante Wechsel zwischen Holz, Glas und Grün stellt das Gebäude - ähnlich einem Zen-Garten - in das Wechselspiel von Geometrie und Natur.
Die großen, sich U-förmig in die Tiefe des Baukörpers erstreckenden Atrien lassen Licht in alle Bereiche des kompakten Bauwerks fluten. Den umlaufenden Büros wird so der Blick in die Stadt ebenso wie in den schön gestalteten Garten ermöglicht.
Materielle Einfachheit und kaum sichtbare Details, große Formate und präzise Ausführung sind das Credo des Gebäudes. Lärchenholz, einheitliche Glasflächen und Naturstein an Fassade, Wand und Boden werden durch einen pointierten, leichten Umgang mit Textilien und Farben kontrastiert.
Die Fassade steht für Transparenz und Offenheit, ihre Details sind minimalistisch. Kastenfenster aus Lärchenholz ändern über die Geschosse hinweg den Stellwinkel ihrer äußeren Prallscheibe durch leichte Variation entsteht ein Baukörper von hoher Präsenz im städtischen Raum, der durch seine noble Zurückhaltung und zeitlose Eleganz überzeugt.