519 icons-400

Paulaner Brauerei, München

2013
Paulaner Brauerei GmbH & Co.KG, München
ca. 90.000 m2 Fassade
ca. 14 Mio. €
Oliver Kühn
Alexander Moritz
Roland Lipusz, Duan Fu, Didem Sari, Joel Profe

Zwei Autobahnen konstituieren den landschaftlichen Raum, in dem die Geschichte ansonsten nur wenig Spuren hinterlassen hat.
Viele Tausend Menschen sehen täglich das neue Gebäude-Ensemble im Vorbeifahren, die Markenkommunikation wird aus der Bewegung erlebt.
So wird das Changieren der Fassaden - wie das Glitzern einer Preziose - als Gestaltungsmerkmal gewählt. Eingebettet in ein Hopfenfeld als Freiraumgestaltung zeugen sie von Wertigkeit und stellen auch farblich den Bezug zur Braukunst her.
Das Bild hängender Dolden wird dabei zum Gliederungsraster der neue Fassade, wenngleich in abstrahierter Form. Die Großform wird so in angenehme Formate gegliedert, welche in sich ein eigenes Linienspiel ausbilden, ohne dabei das tatsächliche Volumen der Baumaßnahme zu kaschieren oder gar zu verleugnen.
Durch die transluzente Struktur, die fünf verschiedene Neigungen aufweist, entsteht je nach Blickwinkel und Tageslichteinfall eine ständig wechselnde Ansicht aus Geschlossenheit und Transparenz, überraschend und frisch.
Während die Tagwirkung mit der Anstrahlung der Fläche von vorne arbeitet, kommt die Wirkung bei Nacht durch geschickte Platzierung kleiner Lichtquellen von unten, hocheffiziente LED-Leuchten lassen die Gebäude abends leicht glimmen. Durch den Einsatz von orangefarbigem Licht wird die goldene Fläche farbgesättigt und entfaltet so auch in der Dunkelheit seine volle Pracht.